Donnerstag, 14. November 2013

Lies ein Buch..#5 - Meine Antworten

Mein Buch für meine "Lies ein Buch.." - Aktion habe ich schon gleich am Anfang des Monats fertig gehabt, habe aber jetzt erst so richtig die Lust gehabt den Post zu erstellen ^^

Hier geht es zur Erläuterung worum es bei der Aktion im allgemeinen geht: Klick
Nochmal zur Erinnerung was das Thema war:

 
von einem männlichen Autor.
 
  photo EbookCover-DerGottdesTodes.jpg
Gelesen habe ich "Der Gott des Todes" von Patrick Satters.  



Fragen zum Thema:


1.Welches Buch hast du gelesen und wer ist der Autor?

Wie oben schon erwähnt habe ich "Der Gott des Todes" von Patrick Satters gelesen.

2.Kanntest du den Autor bereits? - Falls ja, welche Werke kennst du noch von ihm?

Nein, zuvor kannte ich den Autor nicht, sofern ich mich nicht irre ist dies auch sein erstes Werk.
Aber es wird wohl eine Trilogie, also werden noch weitere folgen. Auf das Buch bin ich auch erst durch die Anfrage des Autors, ob ich das Buch rezensiere aufmerksam geworden. Aber ich bin sehr froh das ich dieses Angebot angenommen habe :)

3. Worum ging es im Buch?

Ich werde nur grob auf die Handlung eingehen, da es zum einen noch eine Rezension von mir geben wird und zum anderen ich nicht zu viel vor weg nehmen möchte. 

Es geht um den Todesengel Azur,welcher von der Unterwelt aus wieder zurück in die Welt der lebenden möchte um seine geliebte Frau zu finden, sie ist das einzige an was er sich noch aus seinem Leben erinnern kann. Doch zu erst einmal muss er wieder zurück in die Welt der sterblichen und dafür muss er den Gott des Todes irgendwie dazu bekommen ihn wieder zu einen Menschen zu machen. Aber nicht nur das, ihm begegnen noch viele weitere Gefahren und Hindernisse auf der Suche nach ihr, neben seinen ganzen Abenteuern beginnt er sich auch so langsam an sein Leben wieder zu erinnern...und an seinen Tod.

4. Wie hat dir das Buch des Autors gefallen? - Würdest du weitere Bücher von ihm lesen?

Ich wusste zunächst ja gar nicht so recht was mich erwartet und dann ging das Buch nach dem Anfang in eine ganz andere Richtung als ich dann erwartet hätte. Aber ich muss sagen das es mich positiv überrascht hat, Es war eine Mischung aus Fantasy und..Mittelalter würde ich sagen..besser kann ich es nicht beschreiben und obwohl ich so gar nicht auf Mittelalter stehe, hat es mir ausgesprochen gut gefallen. Vorallem die Klugheit von Azur und seine List fand ich super, ich war immer ganz angetan von seine Lösungen für die Probleme die ihn begegneten.

Alles weitere werde ich dann in der Rezension ansprechen ;)
 Also ja, ich werde definitiv die Folge Bücher lesen!

5.  Butter bei die Fische - hast du mehr Bücher von weiblichen oder männlichen Autoren?

Also ohne zu zählen hätte ich jetzt gesagt von weiblichen Autoren, aber ich habe dann doch mal gezählt, die weiblichen sind wirklich um einiges mehr bei mir vertreten, aber ich habe festgestellt das ich zumindest mehr männliche Autoren in meinem Regal stehen habe als gedacht - natürlich meine ich die Bücher, nicht die Autoren selbst ;)
Aber ob Männlein oder Weiblein spielt bei den Autoren für mich auch keine Rolle, Hauptsache das Buch gefällt mir.

Kommentare:

  1. Ich glaube, wer sich explizit nach dem Geschlecht des Autoren richtet, lässt sich viiiiele gute Bücher entgehen... Kennst du Leute, die sowas machen? :O

    Liebe Grüße, Miss Duncelbunt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich der gleichen Meinung wie du.
      Nein, selbst kenne ich keinen der seine Bücher nach dem Geschlecht der Autoren aussucht. Aber ich kann mich an eine Aussage von einer Bekannten erinnern, die meinte das sie lieber Bücher von weiblichen Autoren liest, da ihr der Schreibstil von diesen besser gefällt. Aber ich bezweifel das man das wirklich so Pauschal sagen kann.

      Liebe Grüße
      Frau Wölkchen

      Löschen